0711-806096-0 info@praxis-neuffer.de

Schulbegleitung

Ausbildung Schulbegleitung | Studiengang

Die Akademie für Integrationshilfe in Stuttgart bietet als einzige Akademie in Deutschland einen Studiengang zur professionellen und zertifizierten Schulbegleiterin / Schulbegleiter / Schulbegleitung. Der Studiengang an unserer Akademie umfasst einen Zyklus von 3 x 1 Woche und wendet sich an Therapeuten und Pädagogen mit Berufsabschluss aus verschiedenen Fachrichtungen zu zertifizieren Schulbegleiterin / Schulbegleituer nach dem erfolgreichen und praxiserprobten CAT-System® aus. Der Unterricht konzentriert sich neben wichtigen theoretischen, therapeutischen und juristischen Kenntnissen vor allem auf wertvolle praktische Fähigkeiten durch On-the-Job-Training mit erfahrenen und zertifizierten Schulbegleitern / Integrationshelfern in Kindergärten und Schulen sowie in der Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern, Familienangehörigen, Ärzten und beteiligten Therapeuten. Die Studienleiter haben langjährige Erfahrungen in der professionellen und erfolgreichen Integrationshilfe

Voraussetzung für diesen Studiengang zur zertifizierten Schulbegleiterin / Schulbegleiter / Integrationshelfer ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Therapeut oder Pädagoge sowie ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und ein aktuelles Gesundheitszeugnis. Die Unterlagen / Nachweise müssen der Akademie vor Studienbeginn mit den Anmeldungsunterlagen vollständig vorliegen.

1. Voraussetzungen für den Studiengang

Voraussetzung für diesen Studiengang zur zertifizierten Schulbegleiterin / Schulbegleitung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Therapeut oder Pädagoge sowie ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und ein aktuelles Gesundheitszeugnis. Die Unterlagen / Nachweise müssen der Akademie vor Studienbeginn mit den Anmeldungsunterlagen vollständig vorliegen.


 

2. Aufbau des Studiengangs

Der Studiengang zur zertifizierten Schulbegleiterin / Schulbgeleitung setzt sich aus 4 Modulen zusammen. Zu Beginn des Studienganges steht ein 4-wöchiger praxis-orientierter Blockunterricht in einer therapeutischen Praxis mit täglicher praktischer Begleitung von erfahrenen Schulbegleitern in Schulen und Kindergärten (vormittags) mit anschließendem Coaching, Teamsitzungen, Feedback, Weiterbildung und Supervision (nachmittags). Danach folgen 3 weitere 1-wöchige Module mit praktischer Begleitung in Schulen und Kindergärten und unterschiedlichen Theorie-Schwerpunkten rund um die professionelle Schulbegletung. Am letzten Tag des vierten Studienmoduls erfolgt die schriftliche Prüfung. Über 100 Stunden praktische Erfahrung!


 

3. Inhalte des Studiengangs

Modul 1 – Vorbereitung auf den Einsatz als Schulbegleiterin / Schulbegleiter

[4 Wochen Blockunterricht]

4-wöchiges Blockseminar in der therapeutischen Praxis Klaus Neuffer als Vorbereitung auf den Einsatz als Schulbegleitung. Vormittag + Nachmittag: praktische Begleitung von langjährig erfahrenen Schulbegleitern und therapeutischer Praxis inklusive Feedback, Coaching, Teamsitzungen.

    1. Praktisches Arbeiten / Anwenden in der Schulbegleitung
    2. Theoretische Inhalte / Grundlagen (rechtliche und therapeutische Grundlagen) / Basis
    3. Kontrolle und Supervision (Begleitung)

Vermittlung von praxis-bezogenen und theoretischen Inhalten: rechtliche Grundlagen, entwicklungspsychologische Grundlagen, Erkennen / Vertiefen und Umgang mit Störungsbildern (herausfordernde Verhaltensweisen), Aufgaben und Pflichten der Schulbegleiterin / Schulbegleiter, professionelles Handeln, Coaching der begleiteten Schüler/innen Coaching und Entlastung von Eltern und Lehrern, Jugendämter und Behörden.


Modul 2 – Praktisches Arbeiten / Anwenden in der Schulbegleitung + Theorie

[1 Woche Blockunterricht]

  • praktische Begleitung von langjährig erfahrenen Schulbegleiterinnen / Schulbegleitern in Schulen und therapeutischer Praxis
    • 30 Stunden praktische Begleitung und Erfahrung
    • Durchgeführt von vier langjährig erfahrenen Dozenten
  • rechtliche Grundlagen
    • SGB8 §35a
    • Familienrecht: Das Dreiecksverhältnis aus Schule, Person und Sorgeberechtigter.
    • Jungendhilferecht und Sozialhilferecht
  • entwicklungspsychologische Grundlagen
    • entwicklungsverzögerte Kinder,
    • Autismus (Asperger), Verhaltensauffälligkeiten, Störungen der Wahrnehmungsbereiche (auditive und visuelle Störungen), sozial-emotionale Störungen, Krankheitsbilder..
    • Medikamente (Einsatz und Wirkung)
  • Erkennen / Vertiefen und Umgang mit Störungsbildern (herausfordernde Verhaltensweisen)
    • Testverfahren, Befundung, Sreenings
    • DRT, DEMAT, TEA-ch, TEACCH, Test der Wahrnehmungsbereichen
  • Aufgaben und Pflichten der Schulbegleiter/innen

    • Integration des Kindes im Klassenverband
    • Stärkung des Selbstbewusstseins
    • Verbesserung der Interaktionsfähigkeit
    • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
    • Abbau von Ängsten und Entfernen von Blockaden
  • professionelles Handel
    • arbeiten nach Lauth & Schlottke, Petermann, TripleP, optimind, EKi Programm, Die Kladde, Ich schaff das, TEACCH (absolute Basis), Kieler Leseaufbau, Dummer-Smoch, Silbenschwingen nach Buschmann, Frühtraumatisierung, Hochsensibilität; Metacom (Bildmaterial für Autisten), Verhaltenstherapie nach Jansen

 


 

Modul 3 – Praktisches Arbeiten / Anwenden in der Schulbegleitung + Theorie

[1 Woche Blockunterricht]

  • praktische Begleitung von langjährig erfahrenen Schulbegleitern in Schulen und therapeutischer Praxis
    • 30 Stunden praktische Begleitung und Erfahrung
    • Durchgeführt von vier langjährig erfahrenen Dozenten
  • Coaching der begleiteten Schüler/innen
    • Bildkarten
    • Stopp-Programme
    • Farbenampel
    • Tokensystem
    • Jansen / Streit
  • Coaching und Entlastung von Eltern und Lehrern
    • Durchführung von Elterncoaching nach Triple P, Opti-Mind und anderen Elternkonzepten
    • Schulung über Störungsbilder
    • Vorgehensweise beim Kind
    • Aufklärung aller Beteiligten -> Stufenmodell
    • Anleitung der Eltern
    • Netzwerk Schule-Eltern-Schulbegleitung-Integrationshilfe
      • Besuch und Austausch mit Fachärzten, Sozialpädiatrische Zentren (falls möglich)
      • Jugendämter und Behörden
        • Umgang/Vorbereitung und Führung eines Kontraktgespräches

       

Modul 4 – Praktisches Arbeiten + Prüfungsvorbereitung + Prüfung

[1 Woche Blockunterricht]

  • praktische Begleitung von langjährig erfahrenen Schulbegleitern in Schulen und Kindergärten
    • 20 Stunden praktische Begleitung und Erfahrung
    • Durchgeführt von vier langjährig erfahrenen Dozenten
  • Prüfungsvorbereitung / Kolloquium
  • Schriftliche Prüfung (Multiple Choice)
  • Praktische Prüfung

 

4. Übersicht der wichtigsten Studiengang-Inhalte

  • rechtliche Grundlagen
    • SGB8 §35a
    • Familienrecht: Das Dreiecksverhältnis aus Schule, Person und Sorgeberechtigter.
    • Jungendhilferecht und Sozialhilferecht
  • entwicklungspsychologische Grundlagen
    • entwicklungsverzögerte Kinder,
    • Autismus (Asperger), Verhaltensauffälligkeiten, Störungen der Wahrnehmungsbereiche (auditive und visuelle Störungen), sozial-emotionale Störungen, Krankheitsbilder..
    • Medikamente (Einsatz und Wirkung)
  • Erkennen / Vertiefen und Umgang mit Störungsbildern (herausfordernde Verhaltensweisen)
    • Testverfahren, Befundung, Sreenings
    • DRT, DEMAT, TEA-ch, TEACCH, Test der Wahrnehmungsbereichen
  • Aufgaben und Pflichten der Schulbegleiter/innen

    • Integration des Kindes im Klassenverband
    • Stärkung des Selbstbewusstseins
    • Verbesserung der Interaktionsfähigkeit
    • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
    • Abbau von Ängsten und Entfernen von Blockaden
  • professionelles Handeln
    • arbeiten nach Lauth & Schlottke, Petermann, TripleP, optimind, EKi Programm, Die Kladde, Ich schaff das, TEACCH (absolute Basis), Kieler Leseaufbau, Dummer-Smoch, Silbenschwingen nach Buschmann, Frühtraumatisierung, Hochsensibilität; Metacom (Bildmaterial für Autisten), Verhaltenstherapie nach Jansen
  • Coaching der begleiteten Schüler/innen
    • Bildkarten
    • Stopp-Programme
    • Farbenampel
    • Tokensystem
    • Jansen / Streit
  • Coaching und Entlastung von Eltern und Lehrern
    • Durchführung von Elterncoaching nach Triple P, Opti-Mind und anderen Elternkonzepten
    • Schulung über Störungsbilder
    • Vorgehensweise beim Kind
    • Aufklärung aller Beteiligten -> Stufenmodell
    • Anleitung der Eltern
    • Netzwerk Schule-Eltern-Schulbegleitung-Integrationshilfe
      • Besuch und Austausch mit Fachärzten, Sozialpädiatrische Zentren
  • Jugendämter und Behörden
    • Umgang/Vorbereitung und Führung eines Kontraktgespräches
  • praktische Begleitung von ausgebildeten Schulbegleiter/innen in Schulen und Kindergärten
    • Mindestens 100 Stunden praktische Begleitung und Erfahrung
    • Durchgeführt von vier langjährig erfahrenen Dozenten
    • Mündliche Prüfung, Multiple Choice

Hinweis: Vollumfängliche Unterlagen, Informationen, Termine und Kosten über die Akademie anfordern!