0711-806096-0 info@praxis-neuffer.de

Schulbegleitung

Fortbildung Schulbegleitung | Weiterbildung

Die Akademie für Integrationshilfe in Stuttgart bietet als einzige Akademie in Deutschland eine Fortbildung zur / zum zertifizierten Schulbegleiterin / Schulbegleiter. Die Fortbildung an unserer Akademie umfasst 2 Ausbildungsmodulen (einem theoretischen und einem praktischen Modul) zusammen. Die Fortbildung kann beide Ausbildungsmodule umfassen (was wir empfehlen) oder nur den theoretischen Teil oder nur den praktischen Teil. Die Theorie-Fortbildung umfasst eine Woche (5 Arbeitstage). Die Praxis-Fortbildung umfasst ebenfalls eine Woche (5 Arbeitstage) mit täglicher praktischer Begleitung von erfahrenen Integrationshelfern / Schulbegleitern in Schulen und Kindergärten (vormittags) mit anschließendem Coaching, Teamsitzungen, Feedback, Weiterbildung und Supervision (nachmittags). Theorie- und Praxis-Teil finden nicht zusammenhängend statt, sondern an unterschiedlichen Terminen.

Die Fortbildung wendet sich an alle Interessierten, die als Schulbegleiter/in im Rahmen der Integrationshilfe bzw. Inklusion tätig sind oder tätig werden wollen. Dazu gehören zum Beispiel Menschen, die gerne anderen Menschen helfen und auf selbständiger Basis oder als Angestellte für eine karitative Organisation / Institution oder für eine therapeutische Praxis als Schulbegleitung (Integrationshelfer, Schulassistenten, Individualbegleiter) für Kinder / Schüler/innen mit körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung arbeiten möchten, um diese Kinder im schulischen Alltag zu unterstützen. Vom Gesetzgeber sind keine besonderen Vorgaben an die Qualifikation einer Schulbegleiterin / eines Schulbegleiters (Schulbegleitung) gegeben. Im Sinne der zu betreuenden Kinder sollten zukünftige Schulbegleiter/innen vor Aufnahme der Tätigkeit eine qualifizierte Fort- und Weiterbildung an der Akademie für Integrationshilfe absolvieren. Besonders interessant ist die Tätigkeit als Schulbegleitung für a) Wiedereinsteiger ins Berufsleben, b) für Menschen, die einen Teilzeit- oder Zweitjob suchen, c) für Menschen aus pädagogischen und therapeutischen Berufen und d) für Menschen, die in ihrer Renten- und Pensionszeit eine sinnvolle Aufgabe suchen.

1. Voraussetzungen für diese Fortbildung

Die Fortbildung wendet sich an alle Interessierten, die als Schulbegleiter/in im Rahmen der Integrationshilfe bzw. Inklusion tätig sind oder tätig werden wollen. Dazu gehören zum Beispiel Menschen, die gerne anderen Menschen helfen und auf selbständiger Basis oder als Angestellte für eine karitative Organisation / Institution oder für eine therapeutische Praxis als Schulbegleitung (Integrationshelfer, Schulassistenten, Individualbegleiter) für Kinder / Schüler/innen mit körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung arbeiten möchten, um diese Kinder im schulischen Alltag zu unterstützen. Vom Gesetzgeber sind keine besonderen Vorgaben an die Qualifikation einer Schulbegleiterin / eines Schulbegleiters (Schulbegleitung) gegeben. Im Sinne der zu betreuenden Kinder sollten zukünftige Schulbegleiter/innen vor Aufnahme der Tätigkeit eine qualifizierte Fort- und Weiterbildung an der Akademie für Integrationshilfe absolvieren. Besonders interessant ist die Tätigkeit als Schulbegleitung für a) Wiedereinsteiger ins Berufsleben, b) für Menschen, die einen Teilzeit- oder Zweitjob suchen, c) für Menschen aus pädagogischen und therapeutischen Berufen und d) für Menschen, die in ihrer Renten- und Pensionszeit eine sinnvolle Aufgabe suchen.


 

2. Aufbau der Fortbildung

Die Fortbildung zur zertifizierten Schulbegleiterin / zum zertifizierten Schulbegleiter setzt sich aus 2 Ausbildungsmodulen (einem theoretischen und einem praktischen Modul) zusammen. Die Fortbildung kann beide Ausbildungsmodule umfassen (was wir empfehlen) oder nur den theoretischen Teil oder nur den praktischen Teil. Die Theorie-Fortbildung umfasst eine Woche (5 Arbeitstage). Die Praxis-Fortbildung umfasst ebenfalls eine Woche (5 Arbeitstage) mit täglicher praktischer Begleitung von erfahrenen Integrationshelfern / Schulbegleitern in Schulen und Kindergärten (vormittags) mit anschließendem Coaching, Teamsitzungen, Feedback, Weiterbildung und Supervision (nachmittags). Theorie- und Praxis-Teil finden nicht zusammenhängend statt, sondern an unterschiedlichen Terminen.


 

3. Inhalte der Fortbildung

Fortbildung Theorie – Schulbegleitung / Integrationshilfe

[1 Woche Blockunterricht]

5 Tage – 8 bis 17 Uhr

  • rechtliche Grundlagen
    • SGB8 §35a
    • Familienrecht: Das Dreiecksverhältnis aus Schule, Person und Sorgeberechtigter.
    • Jungendhilferecht und Sozialhilferecht
  • entwicklungspsychologische Grundlagen
    • entwicklungsverzögerte Kinder,
    • Autismus (Asperger), Verhaltensauffälligkeiten, Störungen der Wahrnehmungsbereiche (auditive und visuelle Störungen), sozial-emotionale Störungen, Krankheitsbilder..
    • Medikamente (Einsatz und Wirkung)
  • Erkennen / Vertiefen und Umgang mit Störungsbildern (herausfordernde Verhaltensweisen)
    • Testverfahren, Befundung, Screenings
    • DRT, DEMAT, TEA-ch, TEACCH, Test der Wahrnehmungsbereichen
  • Aufgaben und Pflichten der Schulbegleiter/in – Integrationshelfer/innen
    • Integration des Kindes im Klassenverband
    • Stärkung des Selbstbewusstseins
    • Verbesserung der Interaktionsfähigkeit
    • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
    • Abbau von Ängsten und Entfernen von Blockaden
  • professionelles Handel
    • arbeiten nach Lauth & Schlottke, Petermann, TripleP, optimind, EKi Programm, Die Kladde, Ich schaff das, TEACCH (absolute Basis), Kieler Leseaufbau, Dummer-Smoch, Silbenschwingen nach Buschmann, Frühtraumatisierung, Hochsensibilität; Metacom (Bildmaterial für Autisten), Verhaltenstherapie nach Jansen

 

 


Fortbildung PRAXIS – Schulbegleitung / Integrationshilfe

[1 Woche Blockunterricht]

5 Tage – 8 bis 17 Uhr

  • praktische Begleitung von langjährig erfahrenen Schulbegleiter/innen – Integrationshelfer/innen in Schulen und Kindergärten
    • 25 Stunden praktische Begleitung und Erfahrung (vormittags)
    • Durchgeführt von vier langjährig erfahrenen Dozenten
  • Mit anschließendem Coaching, Teamsitzungen, Feedback, Weiterbildung und Supervision (nachmittags).
  • Coaching der begleiteten Schüler/innen
  • Coaching und Entlastung von Eltern und Lehrern
  • Wiederholung / Vertiefung theoretischer und rechtlicher Grundlagen

 

4. Übersicht der wichtigsten Fortbildungs-Inhalte

  • rechtliche Grundlagen
  • entwicklungspsychologische Grundlagen
  • Erkennen / Vertiefen und Umgang mit Störungsbildern
  • Aufgaben und Pflichten der Schulbegleitung / Integrationshelfer/innen
  • professionelles Handeln
  • Coaching der begleiteten Schüler/innen
  • Coaching und Entlastung von Eltern und Lehrern
  • Jugendämter und Behörden
  • praktische Begleitung von ausgebildeten Integrationshelfer/innen in Schulen und Kindergärten (nur in Praxis-Fortbildung)

Hinweis: Vollumfängliche Unterlagen, Informationen, Termine und Kosten über die Akademie anfordern!