Integrationshilfe – Inklusion

Integrationshilfe - Inklusion Stuttgart

Integrationshilfe hilft Kindern und Jugendlichen mit Lern-, Leistungs- und Verhaltensstörungen bei der Integration / Inklusion in eine allgemein bildende Schule oder Kindergarten und Kinder / Jugendliche mit körperlichen und geistigen Behinderungen, die eine Förderschule besuchen. Ziel der Integrationshilfe ist es, die Selbstständigkeit des Kindes, ohne Assistenz, zu erreichen. Integrationshelferinnen / Integrationshelfer unterstützen und begleiten z. B. bei Aufmerksamkeitsdefiziten / Hyperaktivitätsstörungen, Sprachstörungen, Lese- und Rechtschreibstörungen (Legasthenie), bei Beeinträchtigung des arithmetischen Denkens / Rechenschwäche (Dyskalkulie) und Autismus.

Was ist Integrationshilfe?

Die Integrationshilfe ist eine hochwirksame und erfolgreiche Hilfe, die in Schulen und Kindergärten stattfindet und vom Jugendamt gefördert wird. Diese Schulbegleitung wird durch erfahrende Therapeuten und Pädagogen ausgeführt.

Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit zur aktiven Teilhabe am Unterricht haben können, die Integrationshelfer unterstützen Ihr Kind bei der Entwicklung sozialer, intellektueller und lebenspraktischer Fähigkeiten und können individuell Ihr Kind begleiten – zum Wohl Ihres Kindes.

Die Integrationshilfe kann an allen Schultypen geleistet werden.

Für wen?

Integrationshilfe ist eine Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit normaler Intelligenz ohne Sonderschulbedarf (wie Schule für Erziehungshilfe oder Förderschule), die mit Hilfe der Integrationshilfe an der bisherigen Schule bleiben können. Dabei geht es zum Beispiel um konzentrationsauffällige Kinder, ADHS und autistische Kinder. Bei der Beurteilung und Feststellung wird ein anerkannter Gutachter einbezogen. Bei Fragen rufen Sie uns bitte einfach an.

Was wird gemacht?

Ein Integrationshelfer unterstützt Ihr Kind in seiner individuellen Entwicklung, gefördert werden auch seine intellektuellen, lebenspraktischen und sozialen Fähigkeiten.

Eine Integration in den Klassenverband, sozialer Kontakt, sowie ein angepasster Umgang mit den Mitschülern und den Lehrkräften bedarf ebenfalls mancher Unterstützung.

Dabei halten sich Integrationshelfer /- innen soweit wie möglich im Hintergrund und unterstützen nur bei Bedarf, um Ihrem Kind Freiraum für die Entwicklung seiner Selbständigkeit zu eröffnen.

Auch während den Pausen, auf dem Schulweg, bei Arbeitsgemeinschaften und bei schulischen Veranstaltungen betreuen wir bei Bedarf Ihr Kind.

Bei Kindergartenkinder unterstützen wir ebenfalls in der Kommunikation, sowie beim Ausbau von Sozialkompetenzen.

Betreute Schüler werden durch Integrationshelfer zu sozialem Regelverhalten (hinsichtlich Wahrnehmung, Interaktionen und Sozialkompetenz) angeleitet und erfahren durch unsere kontinuierliche Anwesenheit Vertrauen und Sicherheit. Wir leiten Ihr Kind zur Vermeidung stressbehafteter Situationen, deeskalierendem Verhalten, erhöhter Frustrationstoleranz an und zeigen Ihrem Sohn / Ihrer Tochter Wege zur Bewältigung von Stress.

Integrationshilfe unterstützt ebenfalls bei der Kommunikation zwischen Elternhaus, Kind und der Schule.

Wie bekomme ich eine Integrationshilfe?

Bei Bedarf sollte ein Antrag auf Eingliederungshilfe (nach §35a SGB VIII) bei dem zuständigen Jugendamt gestellt werden.

Eventuell benötigt das Jugendamt ein aktuelles Gutachten über ihr Kind, bzw. auch eine Stellungnahme von den Lehrern /  Erziehern.

Sie haben ein sogenanntes Wunsch- und Wahlrecht. Ein Wunsch- und Wahlrecht zu haben bedeutet, dass Ihnen die Möglichkeit zusteht, den oder die Integrationshelfer frei zu wählen. Lassen Sie sich vom Jugendamt nicht verunsichern. Von diesem Recht Gebrauch zu machen steht Ihnen zu!

 

Professionelle Integration / Inklusion durch Lerntherapeuten / therapeutische Praxis Klaus Neuffer in Stuttgart und in den anliegenden Landkreisen z. B. Ludwigsburg, Pforzheim, Böblingen und Esslingen

Standorte

Nehmen Sie Kontakt auf!