0711-806096-0 info@praxis-neuffer.de

Fortbildung Schulbegleitung | Schulbegleiterin – Schulbegleiter

Fortbildung, Ausbildung, Weiterbildung zur Schulbegleitung (Schulbegleiter, Schulbegleiterin) im Bereich Integrationshilfe – Inklusion

1. Voraussetzungen für diese Fortbildung

 

Die Fortbildung wendet sich an alle Interessierten, die als Schulbegleiter/in im Rahmen der Integrationshilfe bzw. Inklusion tätig sind oder tätig werden wollen. Dazu gehören zum Beispiel Menschen, die gerne anderen Menschen helfen und auf selbständiger Basis oder als Angestellte für eine karitative Organisation / Institution oder für eine therapeutische Praxis als Schulbegleitung (Integrationshelfer, Schulassistenten, Individualbegleiter) für Kinder / Schüler/innen mit körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung arbeiten möchten, um diese Kinder im schulischen Alltag zu unterstützen. Vom Gesetzgeber sind keine besonderen Vorgaben an die Qualifikation einer Schulbegleiterin / eines Schulbegleiters (Schulbegleitung) gegeben. Im Sinne der zu betreuenden Kinder sollten zukünftige Schulbegleiter/innen vor Aufnahme der Tätigkeit eine qualifizierte Fort- und Weiterbildung an der Akademie für Integrationshilfe absolvieren. Besonders interessant ist die Tätigkeit als Schulbegleitung für a) Wiedereinsteiger ins Berufsleben, b) für Menschen, die einen Teilzeit- oder Zweitjob suchen, c) für Menschen aus pädagogischen und therapeutischen Berufen und d) für Menschen, die in ihrer Renten- und Pensionszeit eine sinnvolle Aufgabe suchen.

2. Aufbau und Dauer der Fortbildung

 

Die Fortbildung zur zertifizierten Schulbegleiterin / zum zertifizierten Schulbegleiter setzt sich aus 2 Modulen zu jeweils 5 Fortbildungstagen, also insgesamt 10 Fortbildungstagen zusammen. Zu Beginn der Fortbildung (Modul 1) steht ein 5-tägiger theoretischer Blockunterricht mit unterschiedlichen Theorieschwerpunkten in der therapeutischen Praxis Klaus Neuffer. Am letzten Tag des ersten Moduls erfolgt die schriftliche Prüfung.

Danach folget ein weiteres 5-tägiges Ausbildungsmodul (Modul 2) mit praktischer Begleitung in Schulen und Kindergärten rund um die professionelle Integrationshilfe. Am letzten Tag des zweiten  Studienmoduls erfolgt die mündliche Prüfung. Sie erhalten über 40 Stunden praktische Erfahrung!

Modul 1 – Blockunterricht Theorie = 5 Tage

Modul 2 – Blockunterricht Praxis = 5 Tage

 

3. Inhalte der Fortbildung

3.1 Theorie-Teil (Modul 1)

 

Vorbereitung auf den Einsatz als Schulbegleiterin / Schulbegleiter.

5-tägiges Blockseminar in der Therapeutischen Praxis Klaus Neuffer als Vorbereitung auf den Einsatz als Schulbegleitung

Vermittlung von theoretischen Inhalten: rechtliche Grundlagen, entwicklungspsychologische Grundlagen, Erkennen / Vertiefen und Umgang mit Störungsbildern (herausfordernde Verhaltensweisen), Aufgaben und Pflichten der Schulbegleiterin / Schulbegleiter, professionelles Handeln, Coaching der begleiteten Schüler/innen, Coaching und Entlastung von Eltern und Lehrern, Jugendämter und Behörden.

 

  • rechtliche Grundlagen
    • SGB8 §35a
    • Familienrecht: Das Dreiecksverhältnis aus Schule, Person und Sorgeberechtigter.
    • Jungendhilferecht und Sozialhilferecht
  • entwicklungspsychologische Grundlagen
    • entwicklungsverzögerte Kinder,
    • Autismus (Asperger), Verhaltensauffälligkeiten, Störungen der Wahrnehmungsbereiche (auditive und visuelle Störungen), sozial-emotionale Störungen, Krankheitsbilder..
    • Medikamente (Einsatz und Wirkung)
  • Erkennen / Vertiefen und Umgang mit Störungsbildern (herausfordernde Verhaltensweisen)
    • Testverfahren, Befundung, Sreenings
    • DRT, DEMAT, TEA-ch, TEACCH, Test der Wahrnehmungsbereichen
  • Aufgaben und Pflichten der Schulbegleiter/innen
    • Integration des Kindes im Klassenverband
    • Stärkung des Selbstbewusstseins
    • Verbesserung der Interaktionsfähigkeit
    • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
    • Abbau von Ängsten und Entfernen von Blockaden
  • professionelles Handeln
    • arbeiten nach Lauth & Schlottke, Petermann, TripleP, optimind, EKi Programm, Die Kladde, Ich schaff das, TEACCH (absolute Basis), Kieler Leseaufbau, Dummer-Smoch, Silbenschwingen nach Buschmann, Frühtraumatisierung, Hochsensibilität; Metacom (Bildmaterial für Autisten), Verhaltenstherapie nach Jansen.
  • Coaching der begleiteten Schüler/innen
    • Bildkarten
    • Stopp-Programme
    • Farbenampel
    • Tokensystem
    • Jansen / Streit
  • Coaching und Entlastung von Eltern und Lehrern
    • Durchführung von Elterncoaching nach Triple P, Opti-Mind und anderen Elternkonzepten
    • Schulung über Störungsbilder
    • Vorgehensweise beim Kind
    • Aufklärung aller Beteiligten -> Stufenmodell
    • Anleitung der Eltern
    • Netzwerk Schule-Eltern-Schulbegleitung-Integrationshilfe
      • Besuch und Austausch mit Fachärzten, Sozialpädiatrische Zentren
  • Jugendämter und Behörden
    • Umgang/Vorbereitung und Führung eines Kontraktgespräches

3.2 Praxis-Teil (Modul 2)

 

Praktische Vorbereitung auf den Einsatz als Schulbegleiterin / Schulbegleiter. 5-tägig.

  • praktische Begleitung von ausgebildeten Schulbegleiter/innen in Schulen und Kindergärten
    • Mindestens 25 Stunden praktische Begleitung und Erfahrung
    • Durchgeführt von vier langjährig erfahrenen Dozenten
    • Mündliche Prüfung, Multiple Choice

 

Termine THEORIE - Modul 1

Termine - TheorieBemerkung
04.03. bis 08.03.2019Faschingsferien
15.04. bis 19.04.2019Osterferien
17.06. bis 21.06.2019Pfingsferien
23.09. bis 27.09.2019
28.10. bis 01.11.2019Herbstferien
Termine - PRAXISnach Vereinbarung
Änderungen, Irrtum und Druckfehler vorbehalten
Stuttgart-Weilimdorf | Heimsheim

Kontakt aufnehmen!

Bitte zustimmen

14 + 14 =

Weitere Informationen

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8:00 Uhr bis 18:30 Uhr. Telefonische Sprechzeiten von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr.

Adresse | Zentrale:
Therapeutische Praxis Klaus Neuffer | Köstlinstr. 3 | 70499 Stuttgart - Tel.: (0711) 80 60 96 – 0
Fax.: (0711) 80 60 96 -11 | E-Mail schreiben